en de


Responsive Image

Stakeholder

CS-Modus©
Cooperatement©

Workshop

1. CS-Modus©


  Stakeholder-Management unterliegt einer oft eingeschränkten Sichtweise, die nur wenige Stakeholder-Gruppen als relevant erachtet. Was darüber hinaus geht wird als zu umfangreich und komplex angesehen. Das passiert dann, wenn Stakeholder-Management als Aufwand und nicht als Chance verstanden wird: Potenziale und Lerneffekte bleiben auf der Strecke. Genau dies ist aber ausschlaggebend bei Innovationsprozessen, der Generierung von Wissen und beim Umgang mit Komplexität.
 

Mit dem Fokus auf interne und externe Stakeholder hilft der CS-Modus© dabei, unterschiedliche Stakeholder-Perspektiven und Blickwinkel pragmatisch zu integrieren. „CS" steht dabei für Common Space, ein Eco-System, das einen gemeinsamen Denk- und Handlungsraum generiert. In klar strukturierten Schritten können daraus entstehende Potenziale erkannt und neue Möglichkeiten geschaffen werden.

Workshop

2. Cooperatement©


  Cooperatement© ist ein Ansatz, um Kooperationen und Kollaborationen zwischen mehreren Partnern wirkungsvoll zu entwickeln und zu gestalten. Cooperatement© hilft dabei, Organisationen oder Ventures zusammenzuführen, um deren Kompetenzen, Wissen und Fähigkeiten bestmöglich miteinander zu verbinden.

Ziel ist es, die größtmögliche Hebelwirkung zu erzielen, um gemeinsam Neues zu schaffen und qualitativ zu wachsen. Dabei ist die Balance zwischen gemeinsamem und individuell unabhängigem Agieren aller beteiligten Partner eine wichtige Spielregel. Der jeweilige Grad an Gemeinsamkeit und Unabhängigkeit ist immer Teil einer klaren Vereinbarung. Deshalb folgt Cooperatement© 4 Prinzipien:


 1. Matching
 2. Mehrwert
 3. Wirkung
 4. Gleichgewicht


Cooperatement© bietet einen Prozess und verschiedene aufeinander abgestimmte Instrumente. Dabei werden sowohl kulturelle und organisationale als auch performance-relevante Aspekte berücksichtigt. So werden verschiedene Stärken optimal zusammengeführt und es wird eine win-win-win-Situation geschaffen.